WWW. ARENA - VON -VERONA . DE
Spielplan, Karten und Hotels in Verona - Infos und Opernreisen

Arena von Verona

Die Arena von Verona ist heute – nach dem Kolosseum in Rom und der Arena von Capua – das drittgrößte noch erhaltene antike Amphitheater der Welt. Gegen Ende der Regierungszeit von Kaiser Augustus im ersten Jahrhundert nach Christus entstanden, ist die Arena das bekannteste Monument Veronas. In der Römerzeit war das Amphitheater für Gladiatorenkämpfe, Tierkämpfe oder andere volkstümliche Veranstaltungen und Vorführungen bestimmt und vereint nun fast zwanzig Jahrhunderte der lokalen Geschichte. Bis ins zehnte Jahrhundert war die Arena fast vollständig erhalten. Im elften Jahrhundert stürzte die Außenmauer aufgrund eines Erdbebens allerdings ein. Die „Ala“, ein Flügel der Außenmauer aus fünf Pilastern und Arkaden, ist noch bis heute erhalten und ermöglicht eine gute Vorstellung der ursprünglichen Größe des Bauwerks. Dass die Arena über all die Jahre hinweg stets geschützt und gepflegt wurde, ist vor allem den Bewohnern Veronas zu verdanken, die sich seit dem zwölften Jahrhundert für das Bauwerk einsetzten. Die erste Opernaufführung in der Arena fand am 10. August 1913 anlässlich des 100. Geburtstages von Giuseppe Verdi statt. Um den Geburtstag des Komponisten gebührend feiern zu können, hatten sich Dirigent Tullio Serafin, Tenor Giovanni Zenatello und Impressario Ottone Rovato gemeinsam um einen Ort bemüht, der ihnen der Größe des Maestro angemessen erschien. Entgegen aller Befürchtungen war die Akustik so gut wie in einem geschlossenen Raum.
Heute finden die großen Opernaufführungen von Mitte Juni bis Anfang September statt und bieten den 22.000 Zuschauern, die Platz in der Arena finden, unvergessliche Vorführungen in atemberaubender Kulisse.